.

Singen im Chor ...

 

 

... macht Freu(n)de und Spaß

... verbessert die Atmung und stärkt das Immunsystem

Singen

... schüttet Glückshormone aus

... erweitert Ihre Stimmkraft und Ihren Stimmumfang

... fördert die Intelligenz

... bedeutet Ihre Veränderung!


 


 

 

 

Singen ist gesund, hilft Ängste abbauen und macht glücklich. Wann haben Sie das letzte Mal gesungen? Unter dem Weihnachtsbaum, beim Duschen oder vor vielen Jahren als Schüler? Das wäre schade, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Singen und Musik soziale, psychische und körperliche Gesundheit fördern. Die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers werden schon nach 20 Minuten Singen aktiviert, das Stresshormon Adrenalin abgebaut und die Sauerstoffversorgung der Organe verbessert. Und als Draufgabe macht Singen auch noch Spaß.

Man mag über einschlägige Sing-Casting-Shows oder Karaoke-Bars denken, wie man will. Tatsache ist, dass Singen damit populärer wird. Und das ist gut so, denn Singen ist gesund. Über die heilende Kraft der Musik und des Singens wurden in den vergangenen Jahren einige wissenschaftliche Studien verfasst und alle sind sich einig: Musik wirkt positiv auf Körper, Geist und Seele. Schon nach wenigen Minuten Singen strömen die Glückshormone, und dies ist wissenschaftlich bestätigt.

 

 

Balsam für die Seele

 

 

Singen ist nicht zuletzt Balsam für die Seele. Musikwissenschaftler Karl Adamek hat in mehreren Langzeit-Untersuchungen nachgewiesen, dass singende Menschen lebensfroher, ausgeglichener und zuversichtlicher sind als andere. Und die heilende Wirkung von Musik und Gesang hat sein Kollege, der Musiktherapeut Wolfgang Bossinger, viele Male beobachten können. Zuerst in der Arbeit mit krebskranken Kindern und später als Musiktherapeut in Göppingen, am Klinikum Christophsbad für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

 

Singen scheint sogar einen lebensverlängernden Einfluss zu haben. Schwedische Forscher untersuchten in den 90er-Jahren mehr als 12.000 Menschen aller Altersgruppen und entdeckten, dass Mitglieder von Chören und Gesangsgruppen eine signifikant höhere Lebenserwartung haben als Menschen, die nicht singen.

 

 

 

Also - auf was warten Sie noch?




Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Focus zum Thema:

"Die Macht der Töne"

mit dem Schweizer Musiker

Peter Roth

Jetzt nachhören!

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.cantoresbrigantini.com! 58963 Besucher